Buxtehude-Harsefelder Eisenbahnfreunde e.V.

 

August 2016: Ausbau der Drehgestelle


Unser Verein verfügt in Harsefeld über eine Hebeeinrichtung für Schienenfahrzeuge mit einer Tragkraft von 24t. Mit dieser Technik konnte der Wagenkasten von den Drehgestellen gehoben werden. Die nötigen Arbeiten zur Trennung der Antriebs- und Bremsanlagen an den Drehgestellen wurden durch Mechaniker der EVB vorgenommen.


Man glaubt es nicht, welcher Aufwand erforderlich ist, den Wagenkasten vom Fahrwerk zu trennen! Es muss nicht nur geschraubt werden, sondern auch dokumentiert werden, was wohin gehört. Wenige cm wurde der 20t schwere Wagenkasten angehoben, um durch eine Sichtprüfung die vollständige Trennung Fahrwerk/Aufbau zu kontrollieren. Immer wieder musste der Hebevorgang unterbrochen werden, um durch Messungen etwaige unzulässige Verschiebungen an den Hebeböcken oder dem Wagenkasten festzustellen. Zu beachten war auch, dass die Dachkühler (die markanten drei Höcker) nicht mit der Dachkonstruktion der Halle kollidieren. Das letzte Hindernis waren die Kraftstoffleitungen. Die Hebeböcke waren am oberen Ende angekommen, aber auch dieses Problem wurde gelöst (der Tank mit den Leitungen hängt am Wagenkasten).


Die je fast 10t schweren Drehgestelle wurden aus der Halle herausgezogen und für eine Verladung in die Werkstatt der EVB nach Bremervörde vorbereitet.